AufKurs-Reisen
Willkommen auf


Text + Fotos: Gudrun Steinmill-Hommel
Tozeur, ein blühendes Paradies, mitten in der Wüste, die schönste Oase Tunesiens, am Tor zur Sahara. Aus einer öden Wüstenlandschaft in das saftige Reich einer Oase einzutauchen, ist ein einmalig magisches Erlebnis. Was eben noch trist erschien, leuchtet jetzt im klarsten Blau über tausenden von Dattelpalmen. Dieses Grün der Blätter, die Aprikosen- und Orangenbäume mit ihren prallen Früchten, meine Augen genießen die Farben. Im Kontrast dazu, die silbrig schimmernden Bewässerungskanäle in den Oasengärten, die, die wichtigsten Wasserquellen, in der Wüste, darstellen. Und plötzlich wird die Luft erträglich und zum Luxusartikel.

In Richtung Süden breitet sich eine vollendete Wüstenlandschaft aus. Der Norden und Südosten wird von kahlen zerklüfteten Bergketten eingefasst. Dazwischen die 200 Kilometer breite Salzsenke des Chott el Kjerid, ein Salzsee, ein Hitzekessel. Am nordwestlichen Rand erheben sich Oasen, wie grüne Inseln in einem staubig-gelben Sandmeer, und in der glühenden Sonne gedeihen die köstlichsten Datteln von Tunesien, die „Degelt en Nour“, auch die „Finger des Lichts“, genannt, eine köstliche Spezialität unter Dattelfreunden.

weiterlesen »

Die 50-jährige Halla lebt allein und scheint in ihrer Arbeit als Chorleiterin aufzugehen. Nieman ahnt, dass sie auch die Bergfrau ist, eine von Polizeit und Medien gejagte Umweltterroristin….liebevolle, starke Hommage…

Island/Frkr. 2018 – R. Bennedikt Erlingsson – Filmstarts am 13. 12. 2018.

Den Bildinhalt auf das Wesentliche zu reduzieren, ist eine der wichtigsten Aufgaben des Fotografen. Die konsequenteste Form dieses Ansatzes ist der Minimalismus, die Reduktion auf die Essenz eines Bildes bis hin zur Abstraktion. Denis Dubesset zeigt, wie man »aus wenig viel macht«, wie einfache Kompositionen und einfache Sujets zu stimmungsvollen, starken Bildern führen. Und auch der vom Autor propagierte materielle und technische Aufwand folgt dem Ansatz des Minimalismus: Mit einfachen Mitteln und der Konzentration auf das Wesentliche entstehen überzeugende Ergebnisse.

Der Autor illustriert dies mit vielen seiner Arbeiten und er zeigt anhand von Beispielen den Unterschied zwischen konsequent komponierten minimalistischen Fotografien und geknipsten Bildern….. weiterlesen »

Diese Dokureihe durchquert den Norden Russlands und bringt dem Zuschauer dabei faszinierende Völker und Landschaften nahe. In dieser Folge: Auf der Jamal-Halbinsel leben die Nenzen. Ville Haapasalo lernt hier die Lebensweise des indigenen Nomadenvolkes aus nächster Nähe kennen.

Ville Haapasalo entdeckt in dieser Folge die traditionelle Lebensweise der Nenzen. Mit der Eisenbahn fährt Ville auf der Halbinsel Jamal im Nordpolarmeer mit Gazprom-Arbeitern zu den Erdgasvorkommen. Die auf Permafrost gebaute Strecke ist die einzige Zugverbindung auf Jamal und wurde eigens angelegt, um die Gasfelder anzubinden. Die Jamal-Halbinsel ist die Heimat der Nenzen, eines indigenen Nomadenvolkes, das Tausende Rentiere besitzt. Seiner traditionellen Lebensweise konnten bisher weder die Eisenbahn noch die Gaspipelines etwas anhaben. weiterlesen »

DJI weiß wie es geht, wenn es sich um den Bau von Drohnen, Gimbals und Kameras dreht. Ob Consumer-Technik oder professionelle Spielereien, die Geräte von DJI sind die leistungsfähigsten und leistungsfähigsten Produkte auf dem Markt…. Daher überrascht es mich nicht, dass der “Osmo Pocket“, ein kleiner, fast spielerischer Gimbal aus der neuesten DJI-Produktreihe, ein wahnsinnig leistungsfähiges Gerät ist. DJI verfügt über langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Stabilisatoren, sowohl für seine Drohnen als auch für professionelle Filmkameras, und verfügt über eine unglaublich starke 4K-Kamera, die atemberaubende Videos aufnehmen kann, vergleichbar mit der Mavic-Drohnenreihe von DJI.

weiterlesen »

Rainer Maria Rilke (1875–1926) war nicht nur einer der größten deutschen Dichter, sondern auch ein »Gottsucher«, der jedoch ganz eigene Wege ging. Abgeschreckt vom bigotten Katholizismus seiner Mutter, wandte er sich zunächst vom Christentum ab und suchte Inspirationen auf andere Weise.

In München-Schwabing traf er um 1900 auf Künstler, Esoteriker und Anthroposophen, die ähnlich wie er auf der Suche nach individuellen spirituellen Erfahrungen waren, darunter Paul Klee, Franz Marc, Stefan George und Rudolf Steiner. Rilke suchte das »Göttliche« nicht in fernen transzendenten Himmeln, sondern im »Hiesigen«: in der Magie der Natur und in der Aura einfacher Alltagsdinge, die er in einer unnachahmlichen Sprache zu beschreiben wusste. weiterlesen »

Der mit dem Pulitzer- und dem Grammy-Preis ausgezeichnete Rapper Kendrick Lamar hat seinen dritten Schuh in Zusammenarbeit mit dem Schuhgiganten Nike vorgestellt. Der neue vegane Schuh ist Teil der Nike Cortez Kenny-Serie.
Der Kenny IV ist ein schlanker, schnürloser Canvas-Schuh mit Gummisohle. Es wurde Anfang dieses Monats eingeführt und ist schwer zu finden – im Einzelhandel und bei Ebay.

“Hausschuhe waren schon immer Teil der Kultur von LA”, sagte Lamar auf der Nike-Website. “Bei diesem Schuh geht es nur darum, aufzustehen und einfach stilvoll auszugehen.” Die Verbindung zwischen Mode und Lifestyle ist hier ideal getroffen. “Wenn wir über Lebensstil sprechen, sprechen wir über das wirkliche Leben, über die Menschen”.

Chicago – nachdem bei einem Raubzug alles schief lief, trauern drei unterschiedliche Frauen, um ihre toten Männer. Veronica (Viola Davis) bringt Alice (Elizabeth Debicki) Linda (Michelle Rodriguez) und deren Babysitterin dazu, selber den letzten Coup der Männer durchzuführen und gerät dabei zwischen die Fronten des Bezirkswahlkampfs, in dem der korrupte Jack Mulligan (Collin Farrell) und der brutele Jamal Manning (Brian Tyree Henry) gegeneinander antreten….epische raffiniert mit einander verknüpfte Story mit großartigen Schauspielern…..

USA – 2018 – Liam Neelson, Brian Tyree Henry, Michelle Rodriguez – R. Steve McQueen – Filmstarts am 6. Dezember 2018.

Gernot Meiser reist mit seiner Partnerin sogenannten Finsternissen hinterher – sie fahren überall dort hin, wo der Mondschatten die Erde streift. Von Kolumbien bis nach Sibirien. Dieses Mal führt die Reise nach Indonesien, wo genau das passieren soll, was die Menschen schon vor Jahrhunderten als denkwürdiges Zeichen des Himmels gedeutet haben: eine totale Sonnenfinsternis.

Gernot Meiser, der „Schattenjäger“, reist mit seiner Partnerin sogenannten Finsternissen hinterher – sie fahren überall dort hin, wo der Mondschatten die Erde streift. Von Kolumbien über Afrika bis nach Sibirien. Dieses Mal führt die Reise nach Indonesien, wo genau das passieren soll, was schon vor Jahrhunderten die Menschen erschreckte und als denkwürdiges Zeichen des Himmels gedeutet wurde: eine totale Sonnenfinsternis…. weiterlesen »

Damit Erinnerungen bleiben: Dieser Ratgeber zeigt leicht verständlich, wie gelungene Reisefotos entstehen. Im Grundlagen-Kapitel geht es um die wichtigsten Basics: Welche Kameraeinstellungen muss ich kennen?

Wie schaffe ich echte Hingucker? Im großen Workshop-Kapitel sorgen Beispielfotos und Schritt-für-Schritt-Anleitungen dafür, dass sich Hobbyfotografen auf Reisen mit dem beschäftigen können, was Spaß macht: dem Fotografieren. Der perfekte Ratgeber für alle, die schnell bessere Urlaubsfotos machen möchten! Das Buch ist im humboldt verlag erschienen 26,99 Euro – auch über Amazon zu bestellen.