AufKurs-Reisen
Willkommen auf » 2012 » September

Liebe macht blind das macht sie auch so schön. Weil man nachsichtig wird, wenn man nicht weiter sieht als bis zu der rosaroten Brille, die sie einem aufsetzt, oder bis zu den Gurkenscheiben, die man vor Augen hat, damit die Liebe auch schön frisch bleibt. Aber die Welt jenseits davon ist natürlich voller Ecken und Kanten, voller Hindernisse und Hürden. Wer den Blick dafür verliert, stolpert dann bald durch ein Leben zwischen Haushalt und Beziehungskisten, zwischen Ehealltag und Kinderkram. Christine Nöstlinger erzählt Geschichten aus diesem Leben, über die sie gestolpert ist, und sie tut das, wie es keine andere kann: mit klarem Blick, bissig, ironisch, aber immer auch liebevoll………….

weiterlesen »

Der Name Bombay Beach steht für triste Realität des kleinen Ortes in Südkalifornien. Idyllisches Ferienparadies? Wäre schön, aber ist nicht so. Denn wer dort strandet ist von der Gesellschaft verstoßen und vom Leben gezeichnet……….. poetischer berührender Film über das traurige Dasein jenseits des Californian Way of Life………. mit Musik von Bob Dylen………

weiterlesen »

Die Stingray ist ein sogenannter Singlerider, ein Wasserfahrzeug, das nur von einer Person zurzeit genutzt werden kann. Dieses neuartige Fahrzeug wurde vom Desinger Imran Othman für Erholungs- und humanitäre Einsätze entwickelt…………

weiterlesen »

National Geographic stellt Bundoran an der zerklüfteten Atlantikküste des Nordwestens als eines der abenteuerlichsten Surfreviere der irischen Insel vor und empfiehlt es vor allem jenen, die kaltes Wasser und Regen nicht schreckt. Das Revier gilt unter Insidern längst als Mekka der Riesenwellen an dieser Kante, wo der Atlantik Vollgas gibt. Das Jahrhunderte alte Fischerdorf bekommt so ziemlich jede Welle ab, die über den Nordatlantik donnert und über das berühmte Riff vor Bundoran gebrochen wird. Auf der Liste der 20 besten Surfdestinationen von National Geographic zu stehen, erhöht die Hochachtung vor dieser Könner-Küste umso mehr………….

weiterlesen »

Das NASA Goddard Institute für Space Studies (GISS) in New York veröffentlicht eine Analyse der Temperaturen rund um den Globus. Hier werden die globalen Durchschnittstemperatur von 1880-2011 verglichen.

Endlich Sommer, wie schön für Greg (Zachary Gordon), er freut sich aufs Nichtstun und auf Holly. Leider plant sein Vater etwas Anderes. Greg soll sich endlich einen Job suchen und mit Dad campen……. humorvoll und witzig für Kinder ab 10 Jahre und für ihre Eltern……….

weiterlesen »

Es ist ein einmaliges Erlebnis den Comer See vom Wasser aus zu erkunden. Es lohnt sich, die kleinen Dörfer rund um den See anzufahren. Aussteigen braucht man nicht unbedingt. Allein die Landschaft zu bewundern, die einen einrahmt, ist es wert, diese Bootsfahrt zu unternehmen. Wesentlich entspannter, als mit einem Auto die Insel zu umrunden………..

Der Lago di Como ist nach Gardasee und Lago Maggiore der drittgrößte Alpensee, besitzt jedoch dank seiner ungewöhnlichen Form die längste Uferlinie aller italienischen Gewässer. Legendär sind sein mildes Klima, die mediterrane Vegetation, prachtvolle Villen und opulente Gartenanlagen. Schon im 19. Jahrhundert blühte der Tourismus, Bundeskanzler Adenauer verbrachte hier zahlreiche Sommer, und Hollywoodstar George Clooney hat sich am Seeufer eingekauft. Im ländlich-grünen Norden um Cólico, Sórico und Domaso treffen sich Camper und Surfer, während die Seemitte um Menaggio, Bellagio und Varenna mit Belle-Époque-Flair punktet…………

weiterlesen »

Wen es interessiert, warum George Clooney seinen Urlaub gerne am Comer See verbringt, der sollte sich einmal auf den Weg machen, um diesen beeindruckenden See und seine Umgebung genauer kennenzulernen. Allerdings hat er hier eine traumhafte Villa. Neben dem Gardersee und Iseosee ist der Comer See einer der schönsten Seen Norditaliens. Wer hier einmal seinen Urlaub verbracht hat, kommt immer wieder an den Comer See zurück, genau wie George Clooney……..

weiterlesen »