AufKurs-Reisen
Willkommen auf » 2013 » Juni

Der Weg zu gelungenen Fotos: Profitipps für Familienfeiern, Urlaub und Porträtaufnahmen. So gestalten Sie ansprechende Fotobücher. So teilen und archivieren Sie Ihre Bilder: Picasa, Facebook & Co. Wertvolle Tipps für Handy-, Kompakt- und Spiegelreflexskameras verständlich erklärt. Der Ideen-Ratgeber für Hobbyfotografen: Was kann ich beim Fotografieren auf Familienfeiern, im Urlaub, aber auch zu Hause besser machen? Wie kann ich meine Bilder am PC verzaubern und später spannend präsentieren? Der Ratgeber zeigt ganz einfach und verständlich – ohne abschreckendes Fachlatein – wie vor allem Anfänger ihre Fotos optimieren, veredeln und präsentieren können.

weiterlesen »

Die Gestaltung von vier neuen Mountainbike Trails hat in Nordirland eine kleine Revolution im Outdoor-Sport ausgelöst. Das Land ist verrückt nach Fahrradtouren. Nordirland hat mit seinen Landschaften aus rollenden Hügeln, verschlungenen mit Ginsterhecken gesäumten Pfaden, steil über Seen aufsteigenden Bergen oder einfach nur in den Belfast Mountains vor den Toren der Hauptstadt schon immer ideale Outdoor-Reviere. Seit Frühjahr 2013 sind darin 100 Kilometer Bike-Strecken abgesteckt und mit Sportzentren und Gastronomie ausgestattet worden. Und los geht der Run über einige der heißesten Strecken Irlands………


Von gemütlich befahrbaren grün ausgewiesenen Parcours führt die Strecke über anspruchsvolle blaue Strecken auf einige knackharte rote. Das lebendige Städtchen Castlewellan zum Beispiel ist Ausgangspunkt für 25 Kilometer durch die rolling hills der Mourne Mountains auf wilden Pfaden. Dazu gehört auch die Peace Maze, die längste von Ginsterhecken befriedete Straße der Welt, die als Symbol für den Friedensprozess in Nordirland gilt. Gegenüber den Mourne Mountains liegt Carlingford Lough, eine Seenlandschaft mit Meeresblick und steil aufragenden Bergen.

weiterlesen »

Gulli (Olafur Darri Olafsson) der isländische Fischer gerät mit seiner Crew in Seenot. Im eiskalten Wasser des Nordatlantiks ertrinken seine Freunde. Nur Gulli schwimmt und schwimmt, er behält seinen Lebenswillen, durch ständige Zwiegespräche mit den Möwen. Was am Anfang wie ein Lebenskampf aussieht, bekommt in der Mitte des Dramas eine interessante Wende. Wie konnte er überhaupt sechs Stunden im eisigen Wasser überleben? Und wie geht er damit um, als einziger überlebt zu haben? Ein packender und spannender Film aus dem Nordmeer……….

weiterlesen »

Roma è bella! Das finden auch die Römer, und die müssen es schließlich wissen. Von lässiger Lebenskunst bis zum “beherrschten Chaos” vereint die Ewige Stadt alles, was das Flair einer südländischen Metropole ausmacht. Dazu an fast jeder Straßenecke die Superlative jahrhundertealter Baukunst, die bleibenden Reste des Zentrums der antiken Welt und natürlich das Herz der katholischen Kirche: Es gibt wohl keine Stadt der Welt, die mehr Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Grund genug, sie in zehn Stadtrundgängen zu erkunden, ohne dabei die abseits gelegenen Nischen zu vernachlässigen. Flankiert wird das Ganze von einem umfangreichen Serviceteil mit zahllosen Übernachtungs- und Restauranttipps…….

weiterlesen »

Nur drei Stunden mit dem Flieger unterwegs, und schon sind wir in Rom. „Die ewige Stadt“ mit den vielen Gesichtern von „Bella Italia“.

Rom, ewige Stadt der sieben Hügel, das ist allgegenwärtige Geschichte und Kultur zum Anfassen. Bei einem Streifzug durch die Antike mit Capitol, Colosseum, dem Open Air-Museum Forum Romanum und den Thermen. Hinzu kommen die monumentalen Bauten der Christen, von der Engelsburg bis zum Petersdom und der Sixtinischen Kapelle mit den berühmten Fresken. Und um Rom zu verstehen, wäre es vorteilhaft, die gewaltige Metropole zumindest optisch zu erfassen. Wo fängt man an und wo hört man auf, denn die heilige Stadt hat viele Hügel und Kirchenspitzen. Vielleicht ist es besser, sich nur auf das Wesentliche beschränken.

Dabei fällt mir ein, “Zeit ist eine Illusion”. Vor fast 10 Jahren besuchten wir diese Stadt das letzte Mal und trotzdem habe ich das Gefühl, als wäre es gestern gewesen. „Rome Cavalieri Hilton“, bitte ich den Taxifahrer. Flüchtige Eindrücke von üppigen Parkanlagen, Palästen, Kirchen, Plätzen und Brunnen begleiten unsere Fahrt. Dann endlich geht es berghoch. Unter grünen, üppigen Efeuranken, bleibt unser Taxi stehen, neben dem imposanten Eingangsportal des Hotels. Hier lassen wir uns verwöhnen, das Hotel in imposanter Panoramalage, schöner hätten wir es nicht treffen können, Rom liegt uns zu Füßen…

Ein Flair kostbarer Antiquitäten, Skulpturen und ein eisgekühltes Glas Champagner zur Begrüßung, lassen unsere Laune wieder aufsteigen. Etwas später sitze ich dann endlich glücklich mit meinem Mann in der wunderschönen Gartenanlage zwischen duftenden Limonenbäumchen und einem herrlichen Ausblick auf Rom.

weiterlesen »

Einige bemerkenswerte rooftopping Fotos machte der Fotograf Joe McNally als er die Spitze des Burj Khalifa, das höchste Gebäude der Welt, bestieg. McNally zeigt mit seinen Bildern einen Blick hinter die Kulissen und wie er mit zwei Arbeitern auf die Spitze des Wahrzeichens Dubais steigt. Während er auf dem Turm an der Spitze des Gebäudes angebunden wurde, schoss McNally einige fantastische Aufnahmen von der atemberaubenden Aussicht. Die Bilder sind vortrefflich geeignet, um Höhenängste auszulösen. Das Video folgt nach dem Break.

weiterlesen »

Käfer sind ebenso faszinierend wie geheimnisvoll! Wolfgang Willner stellt in diesem Taschenlexikon 500 repräsentative mitteleuropäische und mediterrane Arten ausführlich vor und beschreibt deren Merkmale, Verbreitung, Lebensweise und Besonderheiten. Alle Arten sind in hervorragender Qualität abgebildet und ermöglichen so auch für den Laien einen erfolgreichen Zugang zu dieser überaus spannenden Tiergruppe.

weiterlesen »

Terroristen aus Nordkorea kidnappen den US-Präsidenten (Aaron Eckhart). Elitesoldat Banning (Gerard Butler), der mit dem Präsidenten auf tragische Weise verbunden ist, stellt sich den Terroristen mit Schläue und Brutalität entgegen………….

weiterlesen »

Die alte Tradition lebt in den schönsten Winkeln der grünen Insel wieder. Einst pflegten die Iren ihre Biere in vielen regionalen Brauereien, und in jeder Stadt und jedem County wurde das heimische Bier getrunken und kein anderes. Die im 20. Jahrhundert raumgreifenden Großbrauereien wie Guinness und Smithwicks gründeten ihre Bierimperien jedoch auf Kosten der Kleinen. So ist es heute eine Liebhabergeschichte, wenn sich wieder unabhängige Kleinbrauer ans Werk machen. Aber sie tun es mit Elan und bereits 20 Marken sind wieder im Kommen.

Eine individuell zugeschnittene Tour für kleine Gruppen geht von Dublin nach Cork und Dingle in Irlands Westen dem Geschmack feiner Ales und Stouts der neuen „Micro Breweries“ auf die Spur. Die erfahrene und umtriebige Touragentin Mia Tobin hat das Unternehmen ins Leben gerufen und nimmt unterwegs acht der Kleinbrauer aufs Korn………

weiterlesen »

Es gibt die unterschiedlichsten Blickwinkel auf die Geschichte der USA. Für die einen ist sie die heldenhafte Eroberung Nordamerikas und die Erfolgsgeschichte einer neuen Nation. Andere betrachten sie als Geschichte der Verdrängung der Indianer und als Emanzipation der Sklaven aus Afrika. Viele wiederum sehen in ihr die gemeinsame Geschichte, an der Menschen von beiden Seiten des Atlantiks teilhatten……………

weiterlesen »