AufKurs-Reisen
Willkommen auf » 2015 » September

Irlands Burgen haben hinter jedem Türmchen eine Geschichte versteckt, Schlossgespenster und Minnespiele beleben das Geschäft. Kitschig ist das nie. Das geht nur in Irland: Ein Stein verleiht Weisheit, wenn man ihn küsst, und alle glauben daran. (Blarney Castle/County Cork). Ein kleines Gespenst namens Puck spukt freundlich umher und das findet man ganz alltäglich (Malahide Castel/Dublin). Einer Burgruine rutscht der ehemalige Küchentrakt über die Klippen ab und schon wird sie zur Filmkulisse für Game of Thrones (Dunluce Castle/County Antrim).

Eine andere Burg trennt zwei Wasserwege, und hunderte Hausboote schippern um sie herum, als gehörten sie zu ihrem modernen Wochenendoutfit. (Enniskillen Castle/County Fermanagh/zwischen Lower und Upper Lough Erne). In Irland gehören Burgen und Schlösser zum alltäglichen Kulturerbe, wobei ein lockerer Umgang mit ihrer Geschichte und Tradition gepflegt wird. Ein kleines Hausgespenst hat schließlich bis heute jeder, oder?

Denn aus viktorianischen und aus freiherrlichen verwegenen Träumen mancher Adliger entstanden neue Gebäude sowie Umbauten bestehender Burgen und daraus resultiert ein kunterbuntes Stilgemisch aus Ruinen, mittelalterlichen Schlosshotels und perfekt erhaltenen Herrenhäusern, die immer für Überraschungen gut sind….weiter hier….

1946: Lilya Wasserfall ist im Widerstand gegen die britische Mandatsmacht in Palästina aktiv und hofft darauf, bei der nächsten großen Sabotageaktion eingesetzt zu werden. Doch sie bekommt einen ganz anderen Auftrag: Im zerstörten Deutschland soll sie nach dem verschollenen jüdischen Wissenschaftler Raphael Lind suchen. Nach Angaben der Briten ist er in einem Konzentrationslager ermordet worden, sein Bruder in Jerusalem hat jedoch Hinweise darauf, dass er noch lebt. Für Lilya beginnt eine abenteuerliche Reise, und bald merkt sie, dass ihr nicht nur der britische Geheimdienst auf den Fersen ist, sondern auch ein mysteriöser Verfolger, der mit allen Mitteln verhindern will, dass sie Raphael Lind findet……


weiterlesen »

Fotografin: Gudrun Steinmill-Hommel

“Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anders wo zu suchen.”
Francois de La Rochefoucauld

Zwei konkurrrierende Expeditionen versuchen am 10. Mai 1996 den höchsten Berg der Erde über den Südgrad zu erklimmen. Der Führer Rob Hall (Jason Clarke) leitet eine Gruppe, Scott Fischer (Jake Gyllenhaal) die andere. Einige seiner Gruppe wie Doug Hansen (John Hawkes) schaffen es auf den Gipfel, doch andere wie Beck Weathers (Josh Brolin) nicht. Aufgrund verhängnisvoller Fehler, eines verheerenden Sturms und menschlicher Schwächen, schaffen es die fünf Männer nicht lebend zurückzukommen….. ein spannendes und packendes Bergsteigerdrama mit hervorragenden Stars…..

USA/GB/Island 2015 – Jason Clarke, Josh Brolin, Keira Knightley R. Baltasar Kormákur. Filmstarts am 17. September 2015.

BMX-Profi Nigel Sylvester aus den USA und fährt in seinem neusten Video durch die Weltstadt New York. Eine sehenswerte Stadtführung für alle die weder in New York sind, noch gut BMX fahren können, mit starken Tricks und interessanten Gastauftritten…..

“Wenn einer eine Reise macht, muß er zuerst Liebe zu Land und Leuten mitbringen, mindestens keine Voreingenommenheit. Er muß versuchen, das Gute zu finden, anstatt es durch kritische Vergleiche kaputt zu machen,” dass meinte schon der Dichter Theodor Fontane. Genau dieser Meinung sind wir auch. Dabei kommt es nicht darauf an mit was oder wohin man reist, ob mit dem Flugzeug, Schiff, Auto oder Bus oder im eigenen Wagen nach Italien, Spanien, Portugal oder die schönen Städte Deutschlands zu bereisen.

Und trotzdem gibt es noch pregnante Unterschiede, denn ganz wichtig ist es bequem und komfortabel zu reisen. Gerade in puncto Bequemlichkeit ist der Reisebus auf das Wohlfühlen der Reisegäste ausgerichtet…..

weiterlesen »

Das perfekte Foto zu machen heißt, im Moment der Aufnahme die richtigen Entscheidungen zu treffen – zu Bildaufbau, Licht, Blickwinkel, Farben, Blende, Verschlusszeit und Objektiv. Gerade Fotografen mit wenig Erfahrung fühlen sich hier überfordert – ihnen fehlen die fotografischen Reflexe, der souveräne Umgang mit Situation und Technik. Doch beides lässt sich erlernen. Systematisch, Schritt für Schritt und mit viel Übung. Roberto Valenzuela, weltbekannter Fototrainer und Bestseller-Autor, macht Sie in diesem Buch mit seinem in langer Praxis erarbeiteten System vertraut. Damit lernen Sie, die Elemente des Bildaufbaus zu erkennen und einzusetzen, mit Tiefe, Licht, Schatten, Farben und Kontrasten zu gestalten, mit Gegebenheiten wie Wandtexturen, Bildern und Spiegeln zu arbeiten, natürliche Reflektoren zu nutzen und vieles andere mehr. Ein Praxiskapitel und viele in den Text eingestreute Übungen helfen Ihnen, das Gelernte zu festigen.

weiterlesen »

Wie ilovegraffiti berichtet, hat die spanische Fluggesellschaft Evelop einen ihrer Airbus A330-300 besprühen lassen. Dass Graffiti für Marketingzzwecke eingesetzt wird ist natürlich nichts neues…..

Dass eine Fluggesellschaft aber ein „klassisches“ Graffito auf eines ihrer Flugzeuge sprühen lässt, ist schon eher etwas ungewöhnlich. Besprüht wurde der Airbus von Graffitikünstler der Agentur Graffiti Company…..weiter hier….

Der höchstgelegene Pool und der größte seiner Art, scheint schon etwas ganz besonderes zu sein. Das Marina Bay Sands in Singapur macht schon einen gewaltigen Eindruck, doch entschieden habe ich mich noch nicht, ob ich es länger als drei Tage es aushalte.

Zugegeben, der atemberaubende Ausblick vom Beckenrand im Swimmingpool lässt mein Herz höher schlagen. Es fragt sich nur in welche Richtung. Statt Strand, hoch in den Lüften schwimmen. Die Plattform des Hotels ist länger als die Höhe des Eifelturms. Auf Luxus und Wasser braucht keiner zu verzichten.

Dass dieses Hotel, hier, zur Erfüllung mancher Reisenden wird, ist verständlich. Statt blauem Meer, viel Häusermeer. Die Momente, die einen immer wieder einholen, überraschen mich selbst. Auf keinen Fall, ist dieses Hotel etwas für Urlauber, die unter Höhenangst leiden. Das Hotel ist 191 Meter hoch, hat 2500 Zimmer in den drei Türmen.

Ein besonderer Moment, ist der Sonnenuntergang vom Dach, den wohl kaum ein Besucher vergißt. Dazu der schimmend glitzernde Ozean im Hafenbecken der Marina Bay, im Spiegelglanz der futuristischen Architektur aus Glas und Stahl, bleibt unvergesslich.

Fotografin Gudrun Steinmill-Hommel

Das Gleichgewicht des Seins

“Du musst lernen, inmitten der Aktivität still und in der Ruhe lebendig zu sein.”

Mahatma Gandhi (1869-1948) Indien