AufKurs-Reisen
Willkommen auf » 2015 » November

Sie sind die letzten ihrer Art die Naturvölker. Auf Papua waren sie bis vor wenigen Jahren noch Kannibalen! Nach tagelanger und mühevoller Anreise begab sich Peter Voss auf die Spuren der Ureinwohner der südostasiatischen Insel. Hier entstanden einmalige Fotos, die die weit von der Zivilisation entfernt lebenden Menschen zeigen, die sich teilweise erst nach Einsatz von großem Verhandlungsgeschick fotografieren ließen. Die unterschiedlichen Völker lichtet Peter Voss in Alltagsszenen ab, in ihren traditionellen Bemalungen und während der Jagd. In Verbindung mit hohem technischem Aufwand, bei dem im Busch mehrere Lichtanlagen eingesetzt werden, gelingen ihm Fotos, die es in dieser Perfektion von diesen Völkern bislang noch nicht gegeben hat.

Der Bildband ist im Michael Imhof Verlag erschienen 49,95 – auch über Amazon zu beziehen.

ARTE widmet sich in einem Sonderprogramm allen bedrohten Völkern weltweit, die die größte – und noch lebendige – kulturelle Vielfalt der Menschheitsgeschichte verkörpern. Auch wenn es den Papuas teilweise gelungen ist, ihren traditionellen Lebensstil bis ins 21. Jahrhundert zu erhalten, werden auch sie immer mehr in den Strudel der Globalisierung hineingezogen. Die Dokumentation begleitet Benneth, der sein Leben in der Stadt aufgegeben hat, um zu seinem Stamm zurückzukehren.

In ihrer vom Wandel ergriffenen Welt geht es den Papuas in Papua-Neuguinea wie allen Urvölkern, die in den Strudel der Globalisierung hineingezogen werden. Die Dokumentation begleitet zwei Männer: Benneth, der einen spirituellen Weg an der Seite seines Onkels James beschreitet, und Jethro, der gegen die Übergriffe in der Goldmine von Porgera kämpft.

Benneth konnte in der Stadt keine feste Arbeit finden; er blieb anonym und einsam. Um seinem Leben wieder einen Sinn zu geben, beschließt er, zu seinem Stamm, den Iatmul, zurückzukehren und sich einem uralten Ritual des Sepik-Deltas zu unterziehen, um Krokodilmann zu werden….weiter geht es…..

Rosaleen ist eine Frau, die nichts tut und von den anderen alles erwartet. Sie ist Mitte siebzig, die vier Kinder sind schon lange aus dem Haus. Die Brüder Dan und Emmett sind vor der Enge der irischen Heimat in die Ferne geflohen; das Nesthäkchen Hanna wollte auf den Theaterbühnen der Welt reüssieren, spricht aber nun dem Alkohol zu, und Constance, die Älteste, hat sich selbst verloren. Doch abgenabelt hat sich keines der Kinder. Noch immer versucht jedes auf seine Weise, es dieser besten aller Mütter recht zu machen. Und scheitert. Da kommt die Einladung zu einem letzten Weihnachtsfest in Ardeevin. Rosaleen möchte das Haus, in dem die Kinder groß geworden sind, das voller Erinnerungen an glückliche Momente und Verletzungen steckt, verkaufen. Die Geschwister reisen mit diffuser Hoffnung auf Versöhnung an – und doch endet es, wie noch jedes Weihnachten geendet hat…..

weiterlesen »

New York 1957 – Nach der Festnahme des russischen Spions Rudolf Abel (Mark Rylance) soll der Anwalt James B. Donovan (Tom Hanks) die Verteidigung übernehmen. Die Regierung und die Öffentlichkeit fordern die Todesstrafe. Durch einen fairen Prozess kann Donovan diese aber abwenden. Vier Jahre später beauftrag die US-Regierung ihn inoffiziell, Rudolf Abel gegen einen gefangenen US-Soldaten auszutauschen….das ist die vierte Zusammenarbeit von Tom Hanks und Regisseur Steven Spielberg……… Tom Hanks und Mark Rylance holen das Beste aus ihren Rollen heraus……… sehenswert……..

USA – 2015 – D. Tom Hanks, Mark Rylance, Sebastian Koch R. Steven Spielberg. Filmstarts am 26. Novenber 2015.


Da ist er ja, der Katzenfreund………die Katzen werden sich freuen….

Photography Gudrun Steinmill-Hommel

Die Katzen-Kneipe in Bristol ist vielleicht nicht nur für Katzenliebhaber eine Reise wert. In Bristol gibt es einen Ort, der drei Dinge vereinigt, Engländer, Katzen und Bier. Ein klassischer Pub mit Namen “Bag of Nails”, der mittlerweile 15 Katzen beherbergt. Für einsame Herzen eventuell genau das Richtige. Ein leckeres Bier oder auch zwei und nebenbei sich von den Katzen streicheln lassen….

OZO war eine der interessantesten Technik-Überraschungen in diesem Sommers. Als Nokia die Profikamera für 360°-Aufnahmen vorstellte, wir berichteten darüber, versprach man eine Markteinführung noch für dieses Jahr. Diese Prognose wird eingehalten. Ein Tweet verweist auf den 30. November als Launch-Termin. Vielleicht sollte man die Pläne für ein Weihnachtsgeschenk noch mal umstellen…..

Der Schlummer Atlas ist ein Wegweiser zu rund 4.800 Hotels in Deutschland, Belgien, Elsass, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Südtirol und der Schweiz. Qualität und gehobener Standard der Hotels gelten als unumstößliche Voraussetzung für die Aufnahme in den Schlummer Atlas. Das Werk bietet die besten Übernachtungsadressen für City-Trips, Urlaubs- und Geschäftsreisen…..

Aktuelle Daten und Fotos ausgewählter Hotels machen die Reiseplanung leicht. Der Gast erhält verlässliche Informationen über Gastlichkeit, Ambiente und Service der Hotels. Bewertungsgrundlage ist das anerkannte „Schlummer Atlas“ Sternesystem, das ein erfahrenes, unabhängiges Redaktionsteam konsequent anwendet. In den Länderkarten sind die Orte, in denen sich die vorgestellten Hotels befinden, gekennzeichnet. Zusätzlich ist die Lage der Hotels in zahlreichen Cityplänen standortgenau angegeben. Bei der Busche Verlagsgesellschaft mbH erschienen 29,95 – auch über Amazon zu bestellen.

Udai, der junge Inder wandert in die USA aus. Als nach Jahren keine Briefe mehr eintreffen, macht sein jüngerer Bruder Ramakant (Suraj Sharma) sich auf den Weg, um ihn zu suchen…. gefühlvolles Multikulti-Drama mit einem Hauch “Slumdog Millionär” und schön schmalzigem Sound……..

Indien – 2015 – D. Suraj Sharma, Tony Revolori, Prateik Babbar, Adil Hussain R. Prashant Nair. Fimstarts am 19. Norbember 2015.

Die Spurensuche des passionierten Fotografen Joe Bunni und seine Aufnahmen rund um den Lebensraum “5 Meter unter und über der Meeresoberfläche” stehen im Mittelpunkt dieses atemberaubenden Dokumentarfilms. Auftakt für den ARTE Programmschwerpunkt “Ernstfall Klima” rund um die UN-Klimakonferenz in Paris……..

Der Fotograf und Zahnarzt Joe Bunni ist aus Leidenschaft auf allen Meeren rund um den Globus unterwegs. Er macht Aufnahmen von Tieren und allen Lebensformen, ganz exakt: zwischen plus und minus 5 Meter unter und über der Meeresoberfläche. Er schwimmt und taucht leise ohne großes Equipment. In diesem Raum zwischen Luft und Meer konzentriert sich ein außergewöhnliches Leben. Mittels geografischer Sequenzen über weite Meeresgebiete bis hinauf zum Polarkreis zeigt der Film hautnah die Schönheit und die Gefährdung des blauen Planeten.

Durch die Begegnung mit Einheimischen, Rangern, Naturführern und Wissenschaftlern entdeckt Joe Landschaften, Tier- und Pflanzenarten, die von der wunderbaren Schönheit der Natur, aber auch von ihrer heutigen großen Bedrohung zeugen…..

Der Film zeigt unter anderem die katastrophalen Konsequenzen der globalen Klimaerwärmung und unverzeihliche Umweltverschmutzung, und er sucht nach Wegen, diese natürlichen Lebensräume zu erhalten….weiter geht es hier…