AufKurs-Reisen
Willkommen auf » 2015 » Dezember

Touren im irischen Outdoor und Wohnen in der Natur. Im Ringfort, einem Pferdewagen oder einem Zeltballon mit Aussicht. Fünf clevere Ideen fürs einfache Leben in etwas anderen Behausungen. In einem riesigen Wald- und Seenareal liegt das Finnlough Resort mit einer Marina für Kajakwanderer, mit Cottages am See und der tollsten Besonderheit: den Bubble Domes. Die Zeltbehausungen umspannt ein durchsichtiges Dach für Sterngucker.

Leben wie die Holzfäller und Reiten wie ein Landmann. Komfortable zweigeschossige Hüttenhäuser für vier Personen und zwei Kinder sind die etwas städtischere Variante für Reit- und Golfferien nahe bei Kilkenny.…weiter…hier….

Tief in Irlands Westen liegt die kulturvolle Halbinsel Erris als noch kaum entdeckte Schönheit in perfekter Splendid Isolation. Die Leser der Irish Times wählten sie zum “Best Place to go Wild”. Eine Leserin der Irish Times hatte den Aufruf der Reiseredaktion zur Wahl des Schönsten Wilden Ortes Irlands mit dem Vorschlag für Erris beantwortet. Und die Redakteure reisten los und brachten die Halbinsel in die engste Auswahl. Die Leser selbst verschafften dem bis dahin als außergewöhnliches Geheimnis der Balance zwischen Kultur und Natur, Isolation und Lebensfreude gewahrten Flecken Welt den ersten Platz auf der irischen Reiseliste.

Erris, eine klassische Gaelthacht (wo irisch gesprochen wird), hat nicht viel und doch alles: Die nächst gelegene Nachbargemeinde läge, wenn man über den Atlantik schaut, in New York. Faszinierende Wildnis wird im Ballycroy National Park gehütet. Unberührte Landschaft und Atlantikstrände mit Blauer Flagge laden zum Reiten, Surfen, Wandern oder auch Golfspielen ein…...weiter hier….

Mit großer Leidenschaft betreiben die Nachwuchsartisten und -akrobaten ihre Kunst. Jedes Jahr treffen sie sich beim Festival Mondial du Cirque de Demain in Paris. Die Goldmedaillen gingen in diesem Jahr an die Sons Company (Schleuderbrett) aus Schweden und an den Spanier Jimmy Gonzalez (Jonglage).

Beim einzigartigen Festival Mondial du Cirque de Demain ist die Leidenschaft das beherrschende Motto. Jedes Jahr treffen sich bei diesem Zirkusfestival auf der Pariser Pelouse de Reuilly zahlreiche junge Akrobaten, Seiltänzer, Clowns, Jongleure und Trapezkünstler. In einer fulminanten Show präsentieren sie ihr Können vor einem erwartungsvollen Publikum und einer internationalen Jury. Die Artisten werden in verschiedenen Kategorien beurteilt. Bewertet werden die Qualität ihrer Darbietung, Virtuosität, Kreativität, Bühnenpräsenz und Poesie.

Die Künstler, die bei dieser 36. Ausgabe des Weltzirkusfestivals ihre spektakulären Nummern zeigen dürfen, wurden unter Hunderten Bewerbern ausgewählt und sind alle jünger als 25 Jahre. Das Festival Mondial du Cirque de Demain ist ein absolutes Muss für Zirkusliebhaber. Das gilt für Artisten, ehemalige Preisträger, Agenten, Produzenten, Sender und das Publikum. Das Festival versteht sich als Fenster zur Welt und zeigt das Beste, was die Zirkuskunst Jahr für Jahr an neuen Talenten hervorbringt....hier geht es weiter…..

Die große Macht des kleinen Lächelns, eine optimistische Lebenseinstellung macht alles leichter. Erwarten Sie immer nur das Beste und es wird geschehen. Woher beziehen Optimisten ihre Kraft? Lässt sich diese Einstellung trainieren? Das positiv eingestellte Menschen mehr Erfolg, Glück und Freude am Leben haben, ist schon lange bekannt. So ist es nicht von der Hand zu weisen, dass wirklich alles im Leben besser gelingt, wenn man es mit Überzeugung und Optimismus angeht. Selbst eine Niederlage, wird den Optimisten nicht gleich umhauen, sondern aus der Erfahrung wird er lernen und klüger werden……………..

Autorin + Fotografin Gudrun Steinmill-Hommel

In den USA führte man eine Studie durch. Eine Gruppe von Studenten hielt vorbeigehende Menschen an. Und befragte diese, “was haben Sie gerade gedacht”? Nach dem Inhalt des Gedankens fragten sie nicht, aber ob es positvive oder negative Gedanken waren. Die Antwort war erschreckend, rund 70 % der Befragten, dachten an etwas Negatives. Das hat natürlich einen negativen Einfluss auf ihr Leben, weil diese Einstellung destruktiv wirken muss. Wie stellt man sich das Gesicht von Menschen vor, die immer nur klagen und negativ denken? Die Betonung liegt meistens darauf, was alles in ihrem Leben falsch läuft. Dieses Denken prägt sich mit der Zeit natürlich in ihre Mimik. Tiefe Sorgenfalten, um Mundwinkel, Augenbrauen und Stirn zieren das Gesicht. Achten Sie mal bewusst darauf, welche Gedanken Sie in ihrem Gedächtnis haben. Meistens sind das negative Gedanken.

weiterlesen »

Wenn die Tage dunkler werden, glänzen die Städte der immergrünen Insel in wahren Lichterfluten. Das ist die Zeit für stimmungsvolle Weihnachtsmärkte voller Überraschungen. Opulenter Schmuck nach amerikanischem Vorbild, Anleihen an die einstige Wikingerkultur, große Chöre in den Musikhallen und Musik in den Straßen….

…..dazu ein kleiner Shoppingrausch und viel Craic, gutgelaunter Spaß – das ist Irish Yultide, die fröhliche Vorweihnachtszeit. Fetzige Weihnachtsmärkte mit Kitsch, Kunst und jeder Menge Musik sind auch auf der grünen Insel das Herzstück der Weihnachtszeit. Hier die fünf größten und besten weiter geht es hier……

Das Walfängerschiff, Essex, wird 1820 von einem sehr großen Wal angegriffen. Der Wal scheint aus Rachemotiven zu handeln, was ungewöhnlich ist, wo doch eigentlich Rache nur dem Menschen vorbehalten ist. Das Schiff entgeht nur ganz knapp dem Untergang, jedoch fällt ein großer Teil der Schiffsbesatzung dem Wal zum Opfer. Doch damit ist der Alptraum noch lange nicht vorbei, denn jetzt muss die Essex erst einmal wieder ans sichere Ufer gebracht werden. Der unerfahrene Kapitän George Pollard (Benjamin Walker) versucht einen sicheren Kurs in die Heimat zu finden, während der abgebrühte erste Offizier Owen Chase (Chris Hemsworth) nur auf Rache gegen den Wal sinnt. 30 Jahre nach den Ereignissen recherchiert Autor Herman Melville (Ben Wishaw) das Schicksal der Essex….. beeindruckende Bilder und starke Schauspieler…..

USA – 2015 – D. Chris Hemsworth, Benjamin Walker, R. Ron Howard – Filmstarts am 3. Dezember 2015.

Plane Finder ist ein sehr interessantes Datenvisualisierungsprojekt mit dem man den internationalen Luftraum hervorragend beobachten kann. Mit ihm lässt sich sehr einfach feststellen, wie viele Flieger wirklich am Himmel herumfliegen. Ob sich das Programm ausschließlich auf den zivilen Passagierflieger beschränkt war nicht festzustellen.

weiterlesen »