AufKurs-Reisen
Willkommen auf » Stressfreie Handynutzung im EU-Ausland….

Stressfreie Handynutzung im EU-Ausland….

Roaming meint das Verwenden ausländischer Netze im Mobilfunk. Während die Roaming-Zuschläge für das EU-Ausland und die EWR-Staaten Island, Liechtenstein und Norwegen fast komplett abgeschafft wurden, bleibt es für alle anderen Staaten aufrecht.

Roaming zu Inlandspreisen – Mit der Bezeichnung “Roaming zu Inlandspreisen” wird das neue Roamingsystem für das EU- und EWR-Ausland beschrieben. Für Handynutzer im Urlaub bedeutet das, dass man nun sein Handy sorgenfrei nutzen kann. Die deutschen Smartphone Tarife gelten nun quasi europaweit, frei nach der englischen Bezeichnung “Roam like at home”. Allerdings gibt es keine europäische Regelung ohne Ausnahmen. Sorgenfrei bezieht sich nur auf das Telefonieren und SMS verschicken: Alle Gespräche vom EU-Ausland nach Deutschland können ohne Zusatzkosten geführt werden…..

Lokale Gespräche am Urlaubsort werden ebenso nur nach dem deutschen Tarif abgerechnet. Ein Anruf von Handy zu Handy an Freunde, die auch im EU-Ausland sind, ist auch Roaming-frei. Wird man von Deutschland aus am deutschen Handy im Urlaubsort angerufen, kostet das keine zusätzlichen Gebühren, wissen die Experten von www.premiumsim.de.

Fair-Use-Policy innerhalb der EU

Die Roaming-Freiheit hat allerdings ihre Grenzen. Sie gilt nur für kurze Auslandsaufenthalte. Ist das Handy zwei Monate innerhalb eines Zeitraumes von vier Monaten dauerhaft in ein ausländisches Netz eingewählt, kann der Mobilfunkbetreiber zusätzliche Gebühren verlangen. Diese Fair-Use-Policy soll die dauerhafte Verwendung ausländischer, günstigerer SIM-Karten in Deutschland verhindern.

Ausnahmen und Fallstricke beim EU-freien-Roaming

Aktuell kann das verfügbare Datenvolumen im EU-Ausland beschränkt sein. Wie viel MBs Roaming-frei zur Verfügung stehen, hängt vom Handyvertrag ab. Informationen dazu muss Ihnen Ihr Mobilfunkbetreiber geben, entweder vor dem Auslandsaufenthalt in seinen Shops oder telefonisch über den Kundendienst, oder per SMS, wenn ca. 80 Prozent des Datenvolumens verbraucht sind.

Aufpassen muss man immer noch bei der Handynutzung auf Kreuzfahrtschiffen, Fähren und in Flugzeugen: Diese Transportmittel sind vor der Roaming-Freiheit ausgenommen.

Einen Kommentar schreiben