AufKurs-Reisen
Willkommen auf » KurzTrip nach Paris, die Stadt die nie schläft….

KurzTrip nach Paris, die Stadt die nie schläft….

Einfach mal Aussteigen aus dem Alttag und rein in den Flieger und ab nach Paris. Die Stadt der Flaneure, der Kunstliebhaber, Nachtschwärmer, Liebespaare und Gourmets schläft nie. Sie ist durchaus eine Reise wert und schnell zu erreichen. Die pulsierende Millionenstadt, gehört zu einer der schönsten und beliebtesten Städte Europas. Wo die Touristen nur so rein und raus strömen. Gerade mal 50 Minuten mit dem Billigflieger von Hamburg und schon ist man dort in der Stadt der Liebe, wie sie auch benannt wird. Vor 10 Jahren ging unsere Hochzeitsreise nach Paris, die Stadt, die von Denkern, Sängern und Literaten nur so besungen und beschwärmt wurde. Eins war sicher, das klassische Sightseeing-Programm mit Eiffelturm, Louvre, Montmartre und Versailles durfte auch auf unserer Kurzreise nicht fehlen.

Doch auch die modernen Viertel der französischen Metropole, etwa das gigantische Geschäftsviertel La Défense mit der Grande Arche, dem modernen Triumphbogen, oder den futuristischen Parc de la Vilette mit seinem Wahrzeichen und dem Kino La Géode, gehörten zu unserem Programm und das alles in 4 Tagen. Mehr lag im Moment nicht drinnen. Mein Mann und ich versuchten das Beste für uns herauszuholen. Zugegeben, einige Anlaufpunkte mussten wir allerdings streichen, dafür reichte die Zeit doch nicht, bevor wir wieder im Taxi zum Rückflug starteten…..

An die vielen Touristen, die Tag ein, Tag aus, hier ankommen, darf man sich nicht stören, die gehören einfach zu Paris. Wie die gegantischen Shoppingcenter, das Nachleben, die tollen Szenekneipen, gemütlichen Cafés und Restaurants. Ich besorgte jede Menge Infos, damit nach unseren Vorstellung nichts schief gehen konnte. Die ToDoListe wurde immer länger. Die durchaus bei einem Paris-Tripp nützlich sein kann. Natürlich hat Paris auch eine andere Seite, der Gedanke an die nicht übersehbaren sozialen Probleme, die wollten wir auf keinen Fall aufkommen lassen, denn dieser Kurzurlaub sollte nur zum Relaxen, Vergnügen, Kulinarik, Nachtleben und zum Shoppingspaß dienen.

Eine Seinen-Bootsfahrt musste unbedingt dabei sein. Wo der Eifelturm sich in unterschiedlichen Farben verwandelte, war das erste Highlight was ich bis heute in schöner und abrufbarer Erinnerung halte. Die Touren und Ausflüge, die wir unternahmen, führten fast in alle wichtigen Winkel der Stadt. Wobei, ehrlich gesagt, nicht alle Viertel, die abseits der Top-Sehenswürdigkeiten liegen, von uns berücksichtigt wurden. Die Zeit war einfach zu knapp. Trotzdem durfte das klassische Sightseeing-Programm mit Eiffelturm, der Louvre mit der weltberühmten Mona Lisa von Leonardo da Vince, das Künstlerviertel von Montmartre und das Schloss Versailles nicht fehlen, denn es gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten, auf dieser Kurzreise.

2 Kommentare

  1. Sebastian Müller




    Ich wusste gar nicht, das die Air France Billigflüge anbietet.

  2. Sabine Schiller




    Das könnte ich im Auge behalten, ich reise nämlich sehr gerne nach Paris, bis jetzt nur mit der Lufthansa, aber warum nicht mal ändern!

Einen Kommentar schreiben