AufKurs-Reisen
Willkommen auf » Fotografie

Die Lissabonner haben es gut, da könnte man schon ein bisschen neidisch werden. In einem Radix von ca. 26 bis 100 km gibt es verschlafene Fischerdörfer, charmante Seebäder, Burgen, imposante Schlösser, Klöster, prachtvolle Naturparks, Wälder und kilometerlange Traumstrände zu entdecken……

Das Gefühl von Freiheit, Gelassenheit und unendlicher Weite war einmalig und unvergesslich. Dieser fast menschenleere Naturstrand übertraf alles, was wir auf dieser Reise erleben durften….

Wunderschön und einzigartig, in Symbiose mit dem pulsierenden glitzernden Meer, wie sich diese Landschaft verschmelzt. Natur pur, und das gerde mal 20 km von Lissabon entfernt, wo das Leben nur so pulsiert…

weiterlesen »


Fotografin: Gudy Steinmill-Hommel

weiterlesen »

Auf Island sind Götter, Riesen, Trolle und anderes »unsichtbares Volk« allgegenwärtig. Der Band entführt uns in die Welt der Sagas und der Edda, zu legendären Helden und wilden Pferden, die mit der urtümlichen Landschaft eng verbunden ist. In den fantastischen Fotografien, oft unter extremen Wetter- und Lichtverhältnissen aufgenommen, glaubt man den Ursprung der Welt, aber auch die Umrisse von Trollen und anderen Mythen-Wesen zu erkennen.

weiterlesen »


Nur ein kleiner Abstecher von der Blumeninsel Madeira, direkt gegenüber, liegt die Insel Porto Santo. Hier lässt die Sonne sich viel häufiger blicken als auf Madeira. Die Fähre bringt uns für einen Tagesausflug, in 1 1/2 Stunden, von Funchal nach Porto Santo. Die Wetterlage ist nicht die beste, das Boot schaukelt kräftig und die Atlantikwellen setzen mir ganz schön zu.

Nicht ganz so bleich im Gesicht, wie das Mädchen mir gegenüber, aber leichte Farbtendenzen zeichnen sich auch in meinem Gesicht ab. „Die Rückfahrt verläuft meist harmloser und sanfter“, erzählt uns der Kapitän. Weil das Boot dann, scheinbar mühelos, über die fast immer von Nordosten heranrollenden Wellen gleitet. Welch ein Trost. Meer, Sand, Sonne und Ruhe satt, wenn das der Lockruf ist, der ist auf Porto Santo genau richtig.

Mit einem traumhaften 8 km langen weißen Sandstrand, kann man ungestört endlose Strandwanderungen unternehmen oder sich am Rand der Dünen windgeschützte Plätze suchen. Mein erster Gedanke, „ein Paradies für Sonnenanbeter“. Die gerade 11 km lange und 6 km breite Insel hat aber auch noch mehr zu bieten. Etwa jeder zweite Inselbewohner lebt in der Hauptstadt Vila Baleira, die mit ihren Palmen und den weiß gekalkten Häusern einen freundlichen Eindruck macht.

weiterlesen »

weiterlesen »


Fotografin: Gudy Steinmill-Hommel

“Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anders wo zu suchen.”
Francois de La Rochefoucauld

Für spektakuläre Tieraufnahmen benötigt man nicht unbedingt brüllende Löwen oder imposante Elefanten. Selbst in Wohnortnähe gibt es viel zu entdecken – krachende Geweihe rivalisierender Hirsche, boxende Hasen auf der Frühlingswiese oder die Nagespuren von Bibern am Bach.

Von allen Tieren sprechen besonders Säugetiere unsere Gefühle an. Die Niedlichkeit eines Füchschens, die Urkraft eines Wisents, das Lächeln eines Seehunds und die Knopfäuglein einer Maus sind unwiderstehliche Fotomotive.

Mit diesem Praxisbuch erfahren Sie, wo und wie Sie die unterschiedlichen Tiere finden und sich ihnen unbemerkt nähern können, was alles zu einer guten Vorbereitung Ihrer Fotosession gehört und mithilfe welcher Ausrüstung und Aufnahmetechnik beeindruckende Tieraufnahmen gelingen….

Die Autoren – alle erfahrene Wildlife-Fotografen – geben mit diesem Buch bereitwillig ihre gesammelten Kenntnisse weiter und zeigen, wie Ihnen außergewöhnliche Bilder gelingen und Sie eine eigene Handschrift entwickeln.
Das Fotobuch ist im dpunkt.verlag erschienen 29,90 Euro – auch über Amazon zu bestellen.

Dublin kennt keinen Stillstand. Dreimal am Tag erfindet die Stadt an der Liffey ihre Lebensart und Kultur neu. Warum nicht auch für ihre Besucher.

Die Liste der festen Must-see und Must-do Ziele in Dublin könnte eine Litfaßsäule füllen und trotzdem ist die Stadt nie ganz die gleiche, die man vielleicht beim letzten Besuch erlebt hat. Ihr Puls ist aufgeregt, hochgradig beweglich und jung.


Und er macht auch mal Sprünge. Vier neue Touren für Touristen setzen zu solchen Sprüngen an und zeigen ein Dublin zwischen Land und Wasser. weiterlesen »

weiterlesen »