AufKurs-Reisen
Willkommen auf » Fliegen

Drohnen sind mittlerweile sehr beliegt und das Interesse an ihnen steigt ständig. Aber so ein Gerät sicher zu handeln ist nicht ganz einfach. Oft gleichen de Steuerungselemente einem Cockpit und viel Übung ist notwendig um eine Drohne sicher zu Steuern. Damit das Fliegen für den User einfacher wird, ist nun die Ghost-Drone am Start. Ein Video nach dem Break.
weiterlesen »

Nachdem dem mysteriösen Verschwinden des Fluges MH 370 der Malaysia Airlines, das für sehr viel Verwirrung gesorgt hat, bietet die Satellitenfirma Inmarsat eine interessante Lösung an, damit in Zukunft so etwas nicht noch einmal passieren kann. Die Fluggäste können sich mit einem kostenlosen Service regelmäßig tracken lassen. Alle 15 Minuten werden Ort, Richtung, Geschwindigkeit und Höhe des Flugzeugs an die Stationen von Inmarsat gesendet. Noch heute will Inmarsat das Projekt auf dem Treffen der International Civil Aviation Organization in Montreal vorstellen. Ales weitere findet man in der Pressemitteilung hinter dem Quell-Link.

Quelle inmarsat

Ryanair entwickelte über die Zeit einen ganz besonderen Ehrgeiz, um seinen Kunden nach allen Regeln der Kunst das Geld doch noch aus der Tasche zu ziehen, trotz aller Billigangebote. Jetzt kann der Kunde zurückschlagen. Diese besonderen Kleidungsstücke, die per Definition als Mantel durchgehen, kann der Fluggast bis zu 30 Kilo Gepäck auf seinen Taschen verteilen.

Quelle schleckysilberstein

Flugzeugsitze gerade in der Economy-Klasse sind selten bequem, besonders wenn man als Fluggast nicht den absoluten Standardkörper hat, also zu dick, zu groß, zu breit oder zu klein ist. Ein Großteil der Passagiere fällt in eine dieser genannten Kategorien. Morph steht für eine flexible Flugzeugbestuhlung entwickelt vom Designer Seymour Powell. Das ungewöhnliche Konzept,bietet für jeden Sitz, und eine Sitzreihe besteht aus drei Sitzen, eine flexible Tiefe, Höhe und Breite an. Das einzige Problem dabei, das Maß für die Gesamtbreite der Sitze steht fest. Wie das neue Konzept genau funktioniert zeigt das Video nach dem Break.

weiterlesen »

Dieses vom der Designerin Kate Dekhtyarenko entworfene Ein-Personen Ultraleichtflugzeuge ist speziell für Notsituationen wie Feuerl-oder Such-und Rettungsaktionen konstruiert worden. Es ist kompakt, leicht, super-einfach zu bedienen und zu montieren.

weiterlesen »

In Zusammenarbeit mit der Designerin Hella Jongerius hat die KLM Royal Dutch Airlines ihre neue Welt in der Business Class Kabine vorgestellt. Den Kunden soll ein neuartiges Reisegefühl vermittelt werden. Die Reisenden sollen sich wie zu Hause fühlen – das Interieur bekommt einen neuen Teppichboden, Panel Dekorationen, Vorhänge, Beleuchtung, Decken, Kissen und Polster……………….

weiterlesen »

Mit der bevorstehenden Veröffentlichung von “The Hobbit: Eine unerwartete Reise”, der letzte der JRR Tolkien-Filme, hat Air New Zealand die Chance ergriffen, sich neu zu erfinden. Da der Film in Neuseeland gedreht wurde, lag es nahe, gleich mehrere Flugzeuge entsprechend umzugestalten.

weiterlesen »

Wer Hamburg einmal von oben betrachten möchte, der sollte sich und seinen Freunden vielleicht mal eine Ballonfahrt schenken. Nirgendwo bekommt man einen besseren Eindruck von einer Stadt als aus dieser Perspektive. Jeden Stadtteil kann man sich genau ansehen, einzelne Bauten, Straßen oder wie am Hamburger Airport die großen Flugzeuge, die starten und landen, und das aus einer etwas höheren Perspektive. Auf diese Weise haben die Mitflieger einen traumhaften Blick über Alster und Hafencity. Die Elbe ist von oben besonders attraktiv. Nicht nur Hamburger werden Dinge erkennen, die sie bisher noch nicht gesehen haben……………

weiterlesen »

Die Idee, wenn der Urlaub noch weit weg ist und das Fernweh nicht auszuhalten ist. Besser nicht gleich verzweifeln, denn es gibt so viele nette kleine Reisen, die einen den Kick bieten, um sich ein beeindruckendes Erlebnis zu sichern. Wie wäre es mit einem Tandemsprung, denn er zählt mit zu den aufregendsten und schönsten Erlebnissen. Jeder kann sich den Traum vom Fliegen und freien Fall erfüllen, er oder sie muss nur den Mut dafür aufbringen. Wenn dann im Flieger die Luke aufgeht, lässt man es oder man springt ……..Im freien Fall bei 200 km/h kommt die Erde immer näher. Erst bei 1500 Meter öffnet sich der Fallschirm. Dann bremst du ab und dann folgen die schönsten Momente und die Glückshormone steigen mit dem unbeschreiblichen schwebenden Gefühl…….

weiterlesen »

Für Luxus-Reisende an Bord von Virgin Atlantic werden ab sofort die Mahlzeiten aufgerüstet. Die ganze Palette von neu gestalteten Gourmet Menüs wird durch viele kleine Details aufgewertet. Zum gesamten Facelift gehören neues Designer-Besteck und Geschirr, mit eleganten Dekor. Nach dem der Erste-Klasse-Passagier an Bord ist, stellt sich jedes Crew-Mitglied persönlich vor. Erst dann wird man völlig entspannt zu dem ausgewiesenen Plätzen geleitet…………

weiterlesen »