AufKurs-Reisen
Willkommen auf » Michael Müller Verlag

Hauptstadt, Kreativlabor, Partymetropole. Glamour trifft hier auf Hartz VI, Biedermann auf Knallkopf, Deutschland auf den Rest der Welt. Langweilig wird es hier keinem. Egal ob man nun auf den Spuren der Preußenkönige unterwegs ist oder der alten Mauertristesse nachspürt, in der Lebensmitteletage des KaDeWe die Zeit vergisst oder sich in den Szenevierteln zur kreatien Multikulti-Boheme gesellt – Berlin bietet viel….

weiterlesen »

“So viel Hand­ge­päck muss sein”. So lau­tet der neue Slo­gan des Micha­el Mül­ler Ver­lags. Ob am Strand, beim Ci­ty­trip oder auf Wan­de­run­gen, der »Mül­ler« ist immer dabei, ge­ra­de auch ab­seits der aus­ge­tre­te­nen Rou­ten. Wir möch­ten gern wis­sen, wo und wie Sie mül­lern. Dafür gibt es un­zäh­li­ge Va­ria­tio­nen. Egal, ob Sie in der Strand­bar sit­zen, vor dem Eif­fel­turm ste­hen, im Flug­zeug un­ter­wegs sind, auf einem Berg­gip­fel die Aus­sicht ge­nie­ßen oder sich zur ent­spann­ten Lek­tü­re aufs Sofa zu­rück­zie­hen, zei­gen Sie uns Ihren Rei­se­füh­rer – gern darf es auch die App sein – in ac­tion. Per­so­nen dür­fen, müs­sen aber nicht ab­ge­bil­det sein. Schi­cken Sie uns bis zum 30. Sep­tem­ber 2014 Ihr schöns­tes Ur­laubs­fo­to mit einem MM-Rei­se­füh­rer in der Haupt­rol­le. Wir sind sehr ge­spannt auf Ihre Ein­sen­dun­gen!

Seit Jah­ren sind wir aktiv in der Ent­wick­lung von Rei­se­füh­rer-Apps. Für alle ab Ja­nu­ar 2014 er­schei­nen­den City-Gui­des lie­fern wir zu­sätz­lich zum ge­druck­ten Rei­se­füh­rer eine App-Ver­si­on gra­tis mit. Dank einem in­di­vi­du­el­len Gut­schein­code kön­nen sich un­se­re Leser die App mit den Tipps, Tex­ten und Adres­sen leicht auf ihr Smart­pho­ne laden………

weiterlesen »

Roma è bella! Das finden auch die Römer, und die müssen es schließlich wissen. Von lässiger Lebenskunst bis zum “beherrschten Chaos” vereint die Ewige Stadt alles, was das Flair einer südländischen Metropole ausmacht. Dazu an fast jeder Straßenecke die Superlative jahrhundertealter Baukunst, die bleibenden Reste des Zentrums der antiken Welt und natürlich das Herz der katholischen Kirche: Es gibt wohl keine Stadt der Welt, die mehr Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Grund genug, sie in zehn Stadtrundgängen zu erkunden, ohne dabei die abseits gelegenen Nischen zu vernachlässigen. Flankiert wird das Ganze von einem umfangreichen Serviceteil mit zahllosen Übernachtungs- und Restauranttipps…….

weiterlesen »

Ist die »Grüne Insel« wirklich ein Patchwork unverdorbener Landschaften? Hat jedes Dorf einen Pub? Was macht Dublin zur heimlichen Hauptstadt der englischsprachigen Literatur? Wie unverfroren muss man sein, um in den Fluten des Atlantik baden zu können? Und wie meistern die Iren die Bauchlandung des keltischen Tigers? Diesen und anderen Fragen ist Ralph-Raymond Braun in seinem im Michael Müller Verlag in siebter Auflage erschienenen Buch nachgegangen. Er hat dabei die düsteren Hinterhöfe Dublins genauso erkundet wie halsbrecherische Klippen am Atlantik oder bizarre Mondlandschaften. Ist in feuchte Steinzeitgräber gekrochen, hat faszinierende Höhlenlabyrinthe erforscht, sich in Moor nasse Füße geholt und begrüßt manches Schlossgespenst………

weiterlesen »

Die Hansestadt steht für weltmännisches Flair und jede Menge Sehenswürdigkeiten und Attraktionen: ein gigantischer Hafen, mit der Außen- und Binnenalster ein riesiger Freizeitsee mitten in der Stadt, ein dichtes Netz von malerischen Kanälen mit prächtigen Kontorhäusern, schicke Villen- und schrille Szeneviertel, das bizarre Vergnügungsviertel St. Pauli, verführerische Shoppingmeilen, renommierte Theater und viele bedeutende Museen und Ausstellungen. Die zweitgrößte Stadt Deutschlands ist eine wahre Fundgrube für alle City-Reisenden. Präsentiert wird die bunte Vielfalt in zwölf Rundgängen, grafisch unterstützt durch detailliertes Kartenmaterial mit eingezeichnetem Routenverlauf………..

weiterlesen »

Man könnte meinen, Lissabon habe seine besten Zeiten bereits hinter sich: Die Entdeckungsfahrt von Vasco da Gama zum indischen Subkontinent liegt bereits über 500 Jahre zurück, die Monarchie hat schon sehr lange abgedankt, sämtliche Königsschlösser sind verwaist und auch die Trophäen im Vitrinenschrank des einst ruhmreichen Fußballclubs Benfica verstauben mit der ruhmreichen Vergangenheit des Vereins. Und doch: Stöbert man in Johannes Becks Reisehandbuch, wird schnell deutlich, dass “Europas Hauptstadt am Atlantik” weit davon entfernt ist, ein Fall für die europäische Mottenkiste zu werden. Schon ein Blick vom Aussichtspunkt Miradouro Santa Luzia über die Dächer des Stadtteils Alfama und die Tejobucht genügt, um sich von der “ville blanche”, der “weißen Stadt”, in den Bann ziehen zu lassen………….

weiterlesen »

Gerade einmal vier Flugstunden von Deutschland entfernt, erwarten den Reisenden herrliche Strände und ganzjährig badefreundliche Wassertemperaturen, eine artenreiche, farbenfrohe Unterwasserwelt sowie ausgedehnte Surf- und Segelreviere, die den Alltag schnell vergessen machen. Im Landesinneren erlebt man Wüste pur mit kilometerweiten Sanddünen und ein bizarres Bergland mit labyrinthartigen Canyons und majestätischen Gipfeln, von denen der Blick weit über zartblau verschwimmende Kammlinien ins Land schweift. Auf dem Sinai hatte Moses Begegnungen mit Gott, fanden Heilige, Einsiedler und Mönche ein Stück Himmel auf Erden……….

weiterlesen »

Ägypten ist reicher an Wundern als jedes andere Land, schrieb der Grieche Herodot bereits vor 2500 Jahren begeistert. Mit dem Gegensatz von Wüste und Flussoase, dem Erbe der uralten pharaonischen Hochkultur und einer die Sinne überwältigenden Atmospäre von Tausendundeiner Nacht zieht das Land am Nil seither Reisende, Forscher und Abenteurer in seinen Bann. Sonnenanbeter und Wüstenschwimmer kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten wie Bildungsreisende alter Schule und ihre erlebnishungrigen Nachkommen. Doch auch allerlei Kurioses weiß der Reisejournalist und Ägypten-Fan Ralph-Raymond Braun zu berichten: Wie verlor die Sphinx ihre Nase? Was hat es mit dem Fabeltier Klippschliefer auf sich? Wer verleiht Boards zum Sandsurfen, und wo kann man in der Wüste baden?

weiterlesen »

Roma è bella! Das finden auch die Römer, und die müssen es schließlich wissen. Von lässiger Lebenskunst bis zum “beherrschten Chaos” vereint die Ewige Stadt alles, was das Flair einer südländischen Metropole ausmacht. Dazu an fast jeder Straßenecke die Superlative jahrhundertealter Baukunst, die bleibenden Reste des Zentrums der antiken Welt und natürlich das Herz der katholischen Kirche: Es gibt wohl keine Stadt der Welt, die mehr Sehenswürdigkeiten zu bieten hat. Grund genug, sie in zehn Stadtrundgängen zu erkunden, ohne dabei die abseits gelegenen Nischen zu vernachlässigen…………

weiterlesen »