AufKurs-Reisen
Willkommen auf » Urlaub

Die Urlaubszeit naht, die Freude wächst mit jedem Tag. Endlich mal raus aus dem Alltagstrott und die Seele baumeln lassen. Dabei vergessen viele Sonnenanbeter, dass die Sonnenstrahlen nicht nur Gutes tun, sondern auch recht gefährlich werden können, wenn man zu lange und ungeschützt in der Sonne liegt. Die Folgen von massiver Hitzeeinwirkung auf Kopf und Körper bedeuten Hitzschlag und Sonnenstich….


Foto + Text: Gudrun Steinmill-Hommel

Die besten homöopatischen Arzneien folgen, wenn es dazu kommen sollte…..
weiterlesen »

Im Altertum nannte man die kleine Kanareninsel El Hierro das Ende der Welt. Elektrizität kam erst vor 50 Jahren auf die Insel. Heute hingegen ist El Hierro zum Vorbild in Sachen Energie geworden. Die Insel hat geschafft, wovon andere Regionen träumen: Sie erzeugt ihren Strom komplett aus Wind-, Wasser- und Sonnenenergie.…..weiter…

Eine super Gelegenheit wieder mal dem Alltagstrott zu entfliehen. Meine Freundin Laura rief an, sie heiratet im Mai, und natürlich soll ich, als beste Freundin, an so einem wichtigen Tag dabei sein. Meine Gedanken arbeiten unter Hochdruck, Sardinien ist weit weg, habe ich Zeit oder können wir es beruflich einrichten? Doch dann sitzen mein Mann und ich ende Mai im Flieger und freuen uns auf einer der schönsten Inseln Italiens für 5 Tage zu verweilen. Die Angaben des Piloten, schönes Wetter, sonnig, keine Wolken und 25 Grad, lassen meine Freude expandieren. Die Stewardess lädt uns zum sardischen Rotwein ein. Dazu leise Musik und unter mir das türkisfarbene Meer, das bei der Landung immer näher rückt…

Die Freude ist groß, wir werden abgeholt, da steht sie im bunten Sommerkleid und ist knacke braun. Zwei Jahre haben wir uns nicht gesehen, früher trug sie fast immer Jeans. Die herzliche Umarmung lässt uns sofort an alte Zeiten denken, “weiß du noch oder erinnerst du dich noch………..”. Die Hochzeit von Laura wirft viele Fragen auf. Heiratet sie in weiß, wie sieht ihr Mann aus, ist er der Richtige, und, und, und…….. Bevor wir uns versehen sitzen mein Mann und ich schon bei meiner Freundin im Auto. Sie meint das Highlight von der Hauptstadt Cagliare muss sofort in Augenschein genommen werden. Es ist die Festung Cittadella dei Musei, die hoch über der Stadt thront. Das herrliche Panorama von dort oben lässt mich in Entzückung geraten. Unterhalb der Festung befinden sich die mittelalterlichen Wehrtürme Torre di San Pancrazio und Torre dell`Elefante, das Castello-Viertel mit vielen kleinen Boutiquen, Cafés und einladenden Restaurants…..

“Die Aussichtsterrasse Bastione di Saint Remy müsst ihr unbedingt sehen…..” so Laura. Und schon sind wir dort, sie ist ein beliebter Treffpunkt der Einheimischen. Und weiter zur Hafenpromenade an der Via Roma, wie gut, dass ich Turnschuhe angezogen habe, denn die malerischen kleinen Gassen haben es in sich. Nach dem Spaziergang tut uns allen die kleine Espresso-Pause gut…

weiterlesen »

Urlaubszeit, gleich Reisezeit aber auch die Erholungszeit. Dazu gehört natürlich die Bewegung, denn die macht nicht nur Spaß, sondern fördert die Gesundheit. Bei all der Hektik, die uns täglich im Leben begegnet, uns nervös macht und der wir nicht immer ausweichen können, ist es wichtig Wege zu finden, die uns mehr Gelassenheit bringen. Um das Richtige und Individuelle zu entdecken, sollte man sich etwas Zeit nehmen. Damit der Reisende genau das herausfindet, was für ihn im Urlaub das Optimalste herausholt. Mit dem Satz “Ich bin dann mal weg”, hat Hape Kerkeling schon viele Menschen auf eine ideale Idee gebracht, um sich wieder ins Lot zu bringen. Es muss aber nicht unbedingt der Jacobsweg sein, der einen in Harmonie bringt und damit die Gesundheit unterstützt, es gibt viele unterschiedliche Alternativen.

Schon mal an Wandern gedacht? Neben all den anderen Sportarten, die es gibt, ist Wandern ein sehr gesunder Sport. Und wo man es macht ist eigentlich egal, ob in Deutschland, Portugal, Spanien oder Irland. Was für den einen gut sein mag, muss für den anderen noch lange nicht dasselbe sein…..

Der eine bevorzugt das Mountainbike, andere Laufen gerne oder gehen bevorzugt schwimmen. Zu anstrengende Touren müssen es allerings nicht sein, auch nicht das schweißtreibende Training im Fitnessstudio, was bis zur Erschöpfung paktiziert wird. Wir bevorzugen auf jeden Fall das Wandern. Und das in einer wunderschönen Landschaft z. B. Irland. Hier finden wir alles, was uns beim Wandern begeistert und Freude bereitet.


Fotografie – Gudrun Steinmill-Hommel

Der sanfte Übergang einer grandiosen Küstenlandschaft, wandern in einer märchenhaften Wildnis, Schritt für Schritt sich entschleunigen, eine großartige Kombination. Begleitet vom herrlichen Panoramablick der Berge und dem Atlantik, diese einmalige abwechslungreiche Landschaft, die Irland bietet, gehört für uns zu den eindrucksvollsten Momenten und zum schönsten Urlaubserlebnis. Anspruchsvolle Wanderer finden meistens immer ein gutes Angebot, wo sie beliebte Ruheoasen in der Stille in den Berge in unverbrauchte Natur hoch über dem Atlantik erkunden können.

Gozo gehört zu dem Inselarchipel von Malta, eine Urlaubsinsel für Individualisten, voller Naturschönheiten und historischem Charme, hier verspürt man den Nachklang alter Kulturen. Wo Odysseus und Calypso sich eins küssten, dort möchten wir Sonne auftanken, denn der Sommer lässt auf sich warten. Und so sitzen wir, kurz entschlossen, im Flieger, 3 1/2 Stunden von Hamburg nach Malta. Der Leihwagen wartet am Flughafen, es geht in Richtung Norden zur Fähre.


Fotos + Text: Gudrun Steinmill-Hommel

Die Überfahrt dauert ca. eine 1/2 Stunde nach Magarr, der Hafen von Gozo, der die Inseln verbindet. Ein kleiner Ort, mit einem riesigen Parkplatz und einer großen neugotischen Kirche, die hoch über dem Hafen thront. Bevor wir es mitbekommen, sind wir aus dem kleinen Ort schon wieder heraus. Fast hat man das Gefühl einen Zeitsprung gemacht zu haben. Von der Hektik der Nachbarinsel Malta ist nichts mehr zu spüren. An saftigen, grünen Feldern, Wiesen und großen Kirchen vorbei, bis wir das Hotel Tac Cen, endlich gefunden haben….

Von Außen sehr unscheinbar. Unauffälliger gelber Naturstein. Doch schon beim Durchgang zur Hotelhalle verschlägt es mir den Atem. Was für ein Panorama, ich bin entzückt, ein Panoramblick weit übers Mittelmeer mit den Schwesterinseln Comino und Malta als Hintergrundkulisse. Schöner geht´s kaum.

Das Klima ist das ganze Jahr über mild. Ab und zu ein paar Wolken, selten Regen. Im Hochsommer zwischendurch kleinere Hitzewellen aus Afrika. Bei Temperaturen von ca. 45 Grad, halten es in der Ferienzeit nur die hitzetrainierten Italiener aus. Für Sporttaucher ist Gozo ein bekanntes Paradies. Marsalsform, der meistbesuchte Badeort der Insel ist auch für die Einheimischen ein beliebtes Ausflugsziel. Rote Sandstrände laden bei einer Wassertemperatur von 20 Grad zum Baden ein. Die zahlreichen kleinen Restaurants, direkt am Meer, verführen zum Schlemmen. Doch bevor man sich hier niederlässt, schlendert man auf der Palmen umsäumten Uferpromenade.

weiterlesen »

Der Architekt Takei Nabeshima hat neue Entwürfe für ein extravagantes Beton-Ferienhaus veröffentlicht, das ein Teil der “Solo Houses Serie” des französischen Entwickler Christian Bourdais ist. Die von Makoto Takei und Chie Nabeshima in Tokio geführte Firma, ist eines der 15 Unternehmen, die von Bourdais beauftragt wurden, ein ultimatives Ferienhaus zu entwerfen, das in der spanischen Bergregion Matarraña als Teil des Solo Houses Projektes gebaut wird.

Der derzeit umfangreichste, vollständigste und aktuellste Reiseführer zur “Perle der Karibik” auf dem deutschsprachigen Markt ist ein unverzichtbarer “Wegweiser” durch ein Land, in dem Straßenschilder eher selten sind und das sich dennoch zu einem der begehrtesten Fernreise-Ziele entwickelt hat. Wolfgang Ziegler, dem Cuba inzwischen eine zweite Heimat geworden ist, entführt in seinem 800-seitigen Standardwerk in jeden noch so entlegenen Winkel, erzählt viel über Land und Leute und hat so manche Anekdote parat….

weiterlesen »

Kuba – berühmt für Rum, Zigarren und Musik. Einer der wichtigsten traditionellen Musikstile Kubas ist jedoch bis heute kaum bekannt: die sogenannte Música molida, die „gemahlene Musik“. Erzeugt wird sie von riesigen Lochstreifenorgeln im Zusammenspiel mit einer kompletten Begleitband. Regelmäßig treten sie in abgelegenen Dörfern im Südosten der Insel auf. „360° Geo Reportage“ hat sich unter die Fiesta-Gäste gemischt. Während an den kulturellen und landschaftlichen Hotspots – wie in Havanna, Santiago de Cuba oder Varadero – der Tourismus boomt, verschlägt es kaum jemanden in diese vergessene Region weitab der Touristenrouten….

Die Provinz Granma ist zwar historisch bedeutend – hier landete Fidel Castro aus dem mexikanischen Exil kommend mit der Jacht „Granma“ und startete die Revolution –, doch heute ist die Gegend zwischen den Bergen der Sierra Maestra und dem Golf von Guacanayabo wirtschaftlich nur noch bedeutend für den Anbau von Zuckerrohr und die Verarbeitung zu Rohrzucker sowie für Fischfang. Fast vergessen ist die Rolle der Region für die Musikkultur Kubas….

weiterlesen »

Dieses schöne Strandhaus befindet sich südlich von Lissabon, in Portugal, am Küstenstreifen von Comporta erinnert an enspannte Zeiten. Früher einmal ein schläfriges Fischerdorf, so ist es heute eine angesagte Gegend mit Luxus-Villen, Gourmet-Restaurant, einem pulsierenden Nachtleben und Skulptur Museen stehen neben Fischerhütten. Damals wurden die Häuser noch demütig in die schroffe Landschaft von Schirmkiefern und knorrigen Korkbäumen integriert. Der vorherrschende Stil in vielen Häusern war lässig – mit vielen Rattanmöbeln und marokkanischen Teppichen…..

weiterlesen »